Giftige Weihnachtsblüher


In der Weihnachtszeit wünschen sich die Menschen Gemütlichkeit und schmücken Ihr Zuhause mit Kerzenschein und blühenden Pflanzen wie Amaryllis, Christrose und Weihnachtsstern. Sie verleihen der Wohnung ein schönes Weihnachtsflair und entfalten Ihre ganze Pracht von Blüten und Farben. Allerdings ist Vorsicht angebracht, denn die weihnachtlichen Pflanzen sind giftig. Vor allem wenn Kinder oder auch Tiere im Haushalt leben, ist Zurückhaltung mit den Weihnachtsblühern angebracht, denn der Kontakt mit Haut- und Schleimhaut verursacht Reizungen. Bei Kindern genügen bereits kleine Pflanzenmengen für eine toxische Wirkung, da sie empfindlicher auf giftige Substanzen reagieren als Erwachsende. Auch Efeu, Stechpalme und Eibe, die gern in Adventskränzen verarbeitet werden, sind giftig. Selbst die Mistel, als Zauber- und Heilpflanze bekannt, ist für Mensch und Tier ungenießbar.

Giftige Weihnachtsblüher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.