Familien-Apfelbäume für Gerhart-Hauptmann-Schule


Seit dem Frühsommer 2019 kooperiert die GHS mit dem Obst- und Gartenbauverein 1895 Alsfeld. Der gesäte Blühstreifen war bereits ein voller Erfolg und so suchte die Schulgemeinde und der OGV nach weiteren gemeinsamen Projektmöglichkeiten, die man mit den Schülern realisieren konnte. Man einigte sich schließlich auf das Einpflanzen von drei Familien-Apfelbäumen auf dem Schulgelände, da im Jahrgang 1 regelmäßig das Thema „Apfel“ behandelt wird und die Schüler dadurch die Chance bekommen, die Thematik im direkten Umfeld veranschaulicht zu bekommen. Carina Ditschler vom Vorstand des OGV erkundigte sich nach geeigneten Apfelsorten und besorgte Pfähle und Erde. Es wurden zwei Kinderapfelbäume mit den Sorten Discovery, Nela, Rubinola und Topaz sowie ein Familienbaum mit den Sorten Alkmene, Cox Orange und James Grieve für die Kinder ausgesucht. Am 5.11.2019 war es dann endlich soweit. Carina Ditschler sowie 14 Kinder aus den Jahrgängen 2-6 und die Lehrkräfte Markus Wand und Michaela Hörr pflanzten motiviert die Apfelbäume ein. Carina Ditschler erklärte, dass man den Standort möglichst sonnig wählen und den späteren Platzbedarf berücksichtigen sollte. Die Pflanzlöcher hoben die Schüler emsig ungefähr doppelt so groß wie das Wurzelvolumen der Bäume aus. Herr Wand half die Pfähle in der Hauptwindrichtung in den Boden einzuschlagen. Danach wurden die Pflanzlöcher von den Kindern mit etwas Erde befüllt, die Wurzeln der Familienapfelbäume für besseres Wachstum mit einem Messer angeschnitten und die Bäume mit weiterer Erde von den Schülern eingepflanzt. Die Erde wurde nach dem Auffüllen leicht angetreten und ein Gießrand gelassen. Die Kinder wässerten die Apfelbäume eifrig und Carina Ditschler band die Bäume mit Kokosstrick an den Pfählen fest. Nach etwa 1,5 Stunden harter Arbeit gingen die Schüler stolz in ihre Klassen zurück und freuen sich jetzt schon auf die künftigen Äpfel. Die Zusammenarbeit mit dem OGV soll auch in Zukunft noch weitere Früchte tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.