Spalierobst-Schnitt und Veredlung findet statt


Am Samstag, 01. August 2020, 10.00 Uhr bietet der Obst- und Gartenbauverein 1895 Alsfeld einen Lehrgang für Gartenfreunde unter dem Motto: Sommerkorrekturen an Spalierobst.  Wer nur wenig Platz im Garten zur Verfügung hat, muss nicht auf leckeres Obst verzichten. Eine Lösung: Spalierobst. Dafür werden die Obstsorten auf schwach wachsende Unterlagen veredelt, so dass sie gedrungener wachsen als normale Obstbäume. Mit Hilfe von gespannten Drahtseilen oder Spalieren aus Holz oder Metall bringt man die Triebe dann am besten entlang einer Hauswand oder Mauer in die gewünschte Form. Mit Spalierobst wird der Platz optimal ausgenutzt. Der Schnitt ist aber etwas anders wie bei den “normalen” Obstbäumen. 

Kreisfachwart Günter Stroh wird den Teilnehmern in einem Garten in Alsfeld zeigen, wie Spalierobst richtig geschnitten wird, damit auch ein guter Ertrag erwartet werden kann. Fragen zu Krankheiten und Schädlingen an Obstbäumen können natürlich auch gestellt werden.

Im zweiten Teil des Lehrgangs wird Kreisfachwart Stroh noch die Veredlungstechnik der Okulation zeigen. Je nach Jahreszeit gibt es unterschiedliche Techniken der Veredlung. Im Spätwinter diesen Jahres hatte der OGV Alsfeld bereits in einem Schnittlehrgang die Veredlungstechnik der Kopulation interessierten Gartenfreunden gezeigt. Jetzt im Sommer wird eine andere Veredlungstechnik angewendet Die Okulation. Dabei wird eine ruhende Knospe der gewünschten Obstsorte unter die Rinde eines Baums eingesetzt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, da der Lehrgang unter Beachtung der Corona-Bestimmungen stattfindet. Auch Nicht-Mitglieder sind willkommen.

Bei Interesse an dem Lehrgang wird um baldige telefonisch Anmeldung, unter Tel.-Nr. 06631/4228 gebeten, dabei wird auch der genaue Treffpunkt bekanntgegeben.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.