Rosenschnitt- gewusst wie –


Rosen gelten als die Königinnen der Blumen. Doch ihr Schnitt bereitet vielen Gartenfreunden noch Kopfzerbrechen. Wie viel und vor allem an welcher Stelle schneide ich weg und wie dünge ich meine Rosen jetzt im Frühjahr. Dies alles wurde in einem Rosenschnitt-Kurs des Obst- und Gartenbauverein 1895 Alsfeld beantwortet. Im Garten der Vorsitzenden lernten die Teilnehmer die verschiedenen Rosengruppen, bzw. Schnitttypen kennen. Nur Mut beim Schneiden hieß das Motto und so konnten die Teilnehmer das Erlernte auch gleich selbst ausprobieren. Die wenigen Ausnahmen beim Rosenschnitt wurden auch angesprochen. Hierbei zählen einmal im Jahr blühende, historische Rosen und Rambler-Rosen. Sie blühen nicht am neuen Austrieb, sondern bilden am letztjährigen Trieb ihre Blütenstiehle. Ein radikaler Schnitt würde zu weniger, anstatt zu mehr Blüten führen. Genauso wichtig wie das Schneiden ist für die Rosen im Frühjahr das Düngen. Damit gibt der Rosenfreund seinen Pflanzen die wichtigen Nährstoffe, die für den Austrieb gebraucht werden. Weitere Themen waren die richtigen Pflegemaßnahmen die man den Rosen im Frühjahr gönnen sollte, wie z.B. der Pflanzenschutz damit die Rosen gesund bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.