Morgens ein Konzert erlebt !


Frühaufsteher des Obst und Gartenbauverein Alsfeld (OGV) sowie auch Gäste haben gemeinsam mit Herrn Tilman Oeppert vom NABU bei einem Spaziergang dem morgendlichen Vogelkonzert gelauscht. Treffpunkt war in Schwabenrod an der Grillhütte und von dort wurde auf dem gut zweistündigen Rundgang dem Gesang von insgesamt 33 verschiedenen Vogelarten gelauscht. Viele interessante Beobachtungen konnten dabei gemacht werden und Herr Oeppert hat dabei viele Fragen der Teilnehmer beantwortet. Auch die Frage: Warum singen Vögel überhaupt so schön und laut? Es ist eine Art sich zu unterhalten! Ein Vogelmännchen sucht sich jetzt im Frühjahr ein Revier aus und teilt dann allen anderen Artgenossen durch seinen Gesang mit, dass dieses Eckchen von nun an ihm gehört und Konkurrenten mal besser auf Abstand bleiben sollen. Außer natürlich Weibchen – die lassen sich dafür gerne von den schönsten Melodien anlocken.

Junge Vögel müssen den Gesang erst richtig lernen. Er ist bei Vögeln nicht angeboren. Und weil das so ist, singen Vögel derselben Art oft von Region zu Region auch etwas anders. Vogel des Jahres 2018 ist der Star. Er ist ein perfekter Formationsflieger. Die Flugmanöver der Starenschwärme sind schon ein schönes Naturschauspiel. Im Anschluss an die Wanderung gab es für alle Teilnehmer ein Frühstück und das alles bei herrlichem Sonnenschein. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.